Sozialabbau
ein Beispiel aus der Praxis

Mein letzter Aufenthalt in der Notaufnahme hat 13 Stunden gedauert.

13 Stunden nur um ein kleines Blutbild plus zwei Röntgen anzufertigen und eine Diagnose zu stellen.

13 Stunden, die ich unter Schmerzen zittern musste, ob ich eine Not-OP haben werde und daher 13 Stunden weder Schmerzmittel noch etwas zu trinken bekam.

Danach wurde ich mit der Fehldiagnose "akutes Lumbargo" einfach wieder nach Hause geschickt.

Hätte ich das einfach so hingenommen, wäre heute mein Bein mangels rechtzeitiger Behandlung heute gelähmt.

So sieht das Resultat aus, wenn man den Krankenkassen eine Milliarde an Beiträgen (seit 2018) einfach streicht.

Beiträge, die aber im Ankauf von Abfangjägern, die für uns Bürger niemals einen Nutzen haben werden, unserer Regierung gerecht erscheint.